Wanderung über die Falkenschlucht zum Annaberger Haus auf dem Tirolerkogel

Mit dem Auto auf der B20 von Wilhelmsburg bis Türnitz und nach einer Auto-Werkstättehier links abbiegen, weiter auf einer Landestrasse in die Weidenau. Am Ende der Asphaltstrasse auf einer Schotterstrasse bis zum Parkplatz "Eisernes Tor".
Von hier ca. 1 Stunde entlang des Retzbaches zur Falkenschlucht.
Vor dem Eingang der Schlucht befindet sich die Innerebengrotte - eine Grotte mit einer Breite von ca. 12 m, einer Tiefe von ca. 8 m und einer Höhe von ca. 8 m. In ca. 4 m Höhe entspringt eine ganzjährig wasserführende Quelle, wo das Wasser im freien Fall zur Grottensohle fällt. Ich habe leider diese Grotte übersehen. 
Die Schlucht selbst ist ca. 600 m lang, also etwas kurz, aber durch Steiganlagen sehr schön zu gehen - aufpassen bei Nässe etwas rutschig. Die Felswände auf beiden Seiten sind bis zu 100 m hoch und die Sohle verengt sich teilweise auf ca. 6 m.
In der Schlucht soll es auch eine Abzweigung zur Nixhöhle (eine ca. 70 m lange Höhle - Taschenlampe erforderlich) geben - ich habe sie leider nicht gesehen.
Am Ausgang der Schlucht kommt man zu einer Forststrasse, links geht es wieder zurück zum Schluchtanfang. Ich gehe jedoch rechts Richtung Annabergerhaus. Nach ca. 3 Std. vom Eingang der Schlucht bin ich endlich am Tirolerkogel (1377m). Das Annabergerhaus ist zu, es wird gerade neu gebaut. Ich setze mich auf ein Bankerl und stärke mich mit dem mitgeführtem Essen und Trinken. Allerdings bleibe ich nicht lange sitzen - hier heroben weht der Wind ordentlich, es ist kalt und ungemütlich und bald breche ich wieder auf.
Eigentlich wollte ich auf kürzestem Weg wieder zu meinem Auto - ein Einheimischer den ich vor der Schlucht getroffen hatte, beschrieb mir den Weg wie ich direkt wieder zu meinem Auto kommen könnte.
Leider bin ich dann irgendwo nicht richtig gegangen und bemerkte zu spät, das ich nun Richtung Annaberg unterwegs war - genau in die entgegengesetzte Richtung in die ich eigentlich wollte. Umdrehen wollte ich nicht mehr - dazu war ich schon zu lange bergab gegangen. Kurz vor Annaberg, in der Nähe der Postalm, sah ich endlich wieder einen Wegweiser zur Falkenschlucht, dem ich nun freudig folgte. Irgendwann war ich dann wieder am Ausgang der Falkenschlucht, allerdings folgte ich jetzt der Forststrasse, welche die Schlucht umging und kam so endlich wieder beim Auto an.

Reine Gehzeit: ca. 6 Std. 30 Min.
Länge:      ca. 25,9 km

  

   

   

   

Falkenschlucht

unterwegs zum Annaberger Haus am Tirolerkogel
   das Annabergerhaus wird neu gebaut
am Retourweg  Kraftpunkt schon fast am Ziel
  
Zu allen Bildern (75) --->
  

  erstellt im Jänner 2016