Abmarsch vom Zögernitz im Weißenbachgraben. Jetzt geht´s bergauf  durchs Gipplthörl bis zur Gippelalm (1500 m). Es ist naßkalt und windig. Die Hütte auf der Gippelalm ist relativ klein und bedingt durch das Wetter bumvoll. Gehen jetzt in den Felsen (kommen uns manchmal wie Gemsen vor) weiter auf den Gippel (1669 m). Jetzt bergab über Pollwischalm zur Hofalm (1546 m) bis zum Waldhüttsattel (1266 m). Nach sehr steilem Anstieg erreichen wir endlich die Göller Hütte (1440 m), wo wir übernachten.
Am nächsten Tag geht´s weiter bergauf Richtung Göller (1766 m), welchen wir auch nach einiger ´Kletterei´ in den Felsen schweißtriefend erreichen. Das Wetter ist etwas besser aber sehr stürmisch. Teilweise ist der Steig nicht breiter als ca. 50 cm und auf beiden Seiten geht es steil hinunter. Nicht ganz ungefährlich, aber herrlich. Nach dem Gipfel steil bergab Richtung Gscheid. Haben den Wind, um nicht zu sagen Sturm, jetzt voll im Gesicht. Sind trotzdem froh nicht bergauf gehen zu müssen - es ist verdammt steil. Endlich kommen wir wieder in einen Wald, wo wir vor dem Sturm geschützt sind. Erschöpft aber glücklich und zufrieden erreichen wir Das Gasthaus am Gscheid, von wo wir uns dann abholen lassen.
 
Reine Gehzeit    1. Tag     ca.   6 Std    5 Min
                       2. Tag     ca.   3 Std   25 Min
 
 Wir hatten auch Kinder (das jüngste 9 Jahre) mit.
 

  
Wie kommst Du zum Zögernitz
 
A1 Abfahrt St.Pölten Süd.  Dann auf der B20 über Wilhelmsburg, Traisen, Lilienfeld nach St.Ägyd. Links abbiegen in das Weißenbachtal über Knollnhof, Vornthal zum Zögernitz auf den Parkplatz.
 
Ab Abfahrt St.Pölten Süd ca 50 km.

 
erstellt im März 2002
letzte Aktualisierung am 13.10.2002