Abmarsch gegenüber vom Kirchlein Maria am Gscheid. Auf einem Wegweiser steht als Zeitangabe bis zum Göller 2¼ Stunden. Stetig mehr oder weniger steil ansteigend geht es schweißtreibend im Wald bergauf. Nach einiger Zeit kommt man über die Waldgrenze und geht durch Latschen weiter. Hier sieht man auch zum ersten Mal den Kegel des Göllers (1766m) vor sich aufragen. Nach einer kurzen Rast am Fuße des Göllers bin ich ziemlich genau nach den angegebenen 2¼ Stunden am Gipfel. Obwohl das Wetter sehr schön und heiß ist, weht hier heroben ein ziemlich kalter Wind, sodass ich mich nicht lange aufhalte und über den Kl. Göller (1673m) bis zur Göllerhütte (1442m) absteige. Dazu benötige ich ca. 1 Std.
Wenn ich es ganz genau nehme geht man nicht wirklich über den Kl. Göller, sondern lässt ihn rechts liegen. Allerdings kann man rechts abzweigen und ist in ein paar Minuten am Gipfel - sind nur ein paar Höhenmeter.
Nach einer ausgiebigen Rast marschiere ich weiter abwärts bis zum Waldhüttsattel (1266m) und zweige hier links ab Richtung Kernhof, von wo ich dann abgeholt werde.
Bei dieser Wanderung empfiehlt es sich wenn möglich mit 2 Autos zu fahren, wobei eines in Kernhof stehen bleibt und man mit dem anderen nach Gscheid weiterfährt.
Oder man macht es so wie ich - man läßt sich hinfahren und auch wieder abholen.
 
Gehzeit ohne Pausen:  ca.   4  Std. 25 Min.
 

  
Wie kommst Du nach Gscheid
 
A1 Abfahrt St. Pölten Süd. Weiter auf der B20 über Wilhelmsburg, Traisen, Lilienfeld nach Freiland. Hier links abzweigen auf die B214 Richtung Hohenberg. Nach Hohenberg kommt man auf die B21 und fährt über St.Ägyd und Kernhof nach Gscheid.
 
Von der Autobahnabfahrt bis Gscheid ca. 57 km
 

erstellt im August 2002