Leichte, aber teilweise anstrengende Rundwanderung von Klamm auf den Schöpfl und wieder retour.

Vom Gasthaus "Zur Glashütte" in Klamm ein Stück auf der Landstrasse Richtung Klammhöhe. Bei der ersten Rechtskurve links ab der blauen Markierung folgend auf einem Forstweg folgend steil bergauf.
Bei einer Weggabelung verliere ich die Markierung (auf beiden Wegen keine zu sehen) und gehe geradeaus bergauf weiter - natürlich ist das falsch, hätte links abbiegen sollen und komme daher nicht am Türkenstein vorbei.
Nach einem sehr steilen Anstieg erreiche ich wieder die blaue Markierung und bin bald darauf bei einer unbekannten Hütte, von wo es einen der wenigen Ausblicke ins Tal gibt. Weiter gehts immer durch den Wald, jetzt allerdings nicht mehr so steil, entlang der jetzt roten Markierung bis zur Matras-Warte am Schöpfl und zur gleich darunter liegenden Schöpflhütte.
Nach einer kurzen Rast folge ich der roten Markierung weiter bis zu einer Quelle, wo sich der Weg teilt. Beide Wege sind rot markiert - rechts geht es den Pensionistensteig runter und ich wähle den linken der sehr steil bergab bis zum Islandpferdezentrum führt.
Weiter der roten Markierung nach ein kurzes Stück auf einem asphaltierten Güterweg durch einen Bauernhof. Ab hier ist es ein wieder nicht asphaltierter Weg, der mich hinab nach Wöllersdorf führt.
Nun muss ich leider das letzte Stück zurück zum Gasthof in Klamm entlang der Landesstrasse gehen.

.

Reine Gehzeit: ca. 2 Std. 55 Min.
Länge:      ca. 14,6 km

     
    

Mehr erfahren ›

    
kurze Rast bei einer unbekannten Hütte
   Schöpflhütte
Blick von der Matras-Warte am Schöpfl
eine Quelle beim Abstieg beim Islandpferdezentrum Forsthof
    

Alle Bilder (54) hier --->

        

erstellt im April 2016